Essen & Trinken · Gastronomie · Kritik

Muriel’s Kitchen

An unserem letzten Tag in London wollten wir ins Natural History Museum. Vorher wollten wir noch mit unseren Freunden Frühstücken. So sind wir also in Muriel’s Kitchen eingekehrt, da unser Kumpel meinte es wäre hier sehr beliebt und man bekommt kaum einen Tisch. Probiert hatte er es vorher allerdings noch nie. Wir bekamen ziemlich schnell einen Tisch. Das Restaurant ist optisch ein absolutes Highlight und drinnen ist es auch noch gemütlich. Wir bestellten unser Frühstück, ein Kumpel wollte gern etwas von den lecker aussehenden Salaten vorne in der Auslage. Die Kellnerin sagte allerdings, dass das nicht ginge, da diese erst zum Lunch serviert würden. Muriels Kitchen
Wir bestellten mit 5 Leuten:

  • 1x Rose Lemonade
  • 1x Cappuccino
  • 1x Kaffee
  • 1x frisch gepressten Apple Juice
  • 1x frisch gepressten Orange Juice
  • 2x Blueberry Pancakes with maple syrup
  • 1x Homemade Granola mit Yoghurt and Honey
  • 1x Filled Croissant with Ham and Cheese
  • 1x Omelette
  • 2x Muriel’s Breakfast Sandwich

Die Getränke kamen nach einiger Wartezeit. Nach etwa einer 3/4 Std. kam eine Kellnerin vorbei und sagte im Flüsterton und im vorbeigehen, dass es auf dem Weg ist und dass es Ihr leid täte. Nach weiteren 15 min. ging einer unserer Bekannten los um sich nach dem Essen zu erkundigen. Ihm würde gesagt, dass es auf dem Weg ist aber, dass wir einfach zuviel bestellt hätten. Um uns herum hatten aber alle möglichen Tische, die nach unserem belegt wurden schon aufgegessen und waren bereits am bezahlen. Darunter aßen Einige die zuvor angefragten Salate. Die die es ja eigentlich erst zum Mittag gab. Das hat mich irgendwie sauer gemacht und ich bin losgestürmt um die Kellnerin zu fragen ob sie uns veräppeln will. Ich war wirklich aufgebracht und wurde auch etwas ungehalten. Man versuchte dann mich zu beruhigen. Deshalb gab es eine Getränkerunde auf’s Haus. Etwa weitere 10 min. später kam dann endlich das Essen.

In meinen Augen war das Essen sein Geld auf keinen Fall wert. Die 3 Blueberry Pancakes waren normale Pancakes an der Seite lagen 9 Blaubeeren. Es war sehr wenig Ahornsirup dabei. Das Omelette meines Freundes war laut seiner Aussage auch nicht dem Preis angemessen, denn er meinte das bekäme jede Hausfrau besser hin. Die anderen fanden allerdings ihre Speisen wohl super.

Muriel’s Kitchen
1-3 Pelham Street London SW7 2ND
Email: southken@murielskitchen.co.uk
Telephone: 020 7589 3511
Zur Website geht es hier

Fazit: Es war ein nettes Ambiente mit überforderter Belegschaft. Schade, vielleicht stellt der Betreiber mal ein paar mehr Leute ein. Das wäre evtl. hilfreich.

OK

2 Kommentare zu „Muriel’s Kitchen

  1. Hallo Sue,

    hoffe es geht dir gut:-) Ich weiß, ich war lange mnicht mehr auf deinem Blog zu besuch. Da ich (wieder) eine neue Mail Adresse habe, Die bleibt nun aber endgültig. Qype ist nun vorbei, aber da sist ein anderes Thema:-) Dein Beitrag ist wie immer Top und es macht immer wieder spass deine Beiträge zu lesen:-)
    Ich wünsche dir einen netten und sonnigen Dienstag, und viele Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael,
      ja ich war selber ja lange nicht mehr hier. Um Qype bin ich jetzt nicht so traurig. Nun ist ja yelp da, auch wenn sich alle drüber aufregen. Ich verstehe das alles gar nicht. Dann soll man sich doch einfach abmelden und seine Beiträge woanders posten, damit sie nicht verloren gehen. So habe ich es ja auch gemacht. Man man man. Aber ich bin immerhin froh, dass Dir meine Beiträge immer noch gefallen.

      Bis demnächst
      Sue

Deine Meinung ist gefragt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s