Essen & Trinken · Gastronomie · Kritik

Baccara – St. Georg

Also von außen ist dies eigentlich ein Restaurant in das ich vermutlich allein nie einen Fuß gesetzt hätte. Wie es aber manchmal nun mal so ist, habe ich im Multikulti Freundeskreis auch persische Freunde. Einer davon hat mich mitgenommen. Der Vegetarier war mit ihm schon vorher mal dort um Fotos für Website und für Werbeflyer zu machen. Er hatte mir damals schon so von dem leckeren Roseneis vorgeschwärmt. Die von Euch, die meinen Blog schon öfter gelesen haben sollten ja mittlerweile wissen, wie sehr ich auf Rosen abfahre.

Wir sind also irgendwann als Clique gemeinsam da hin und ich habe mich wirklich nicht wohlgefühlt, weil ich mir wie ein Eindringling vorkam. Ich hatte das Gefühl ich bin gerade in eine Wohnung hineingegangen in der ich nichts zu suchen habe, da der persische Kumpel aber dort bekannt war, änderte sich die Stimmung sobald er in Sichtweite war.

Der Duft in dem nicht besonders toll eingerichteten Restaurant war allerdings überwältigend. Es roch so sehr nach leckerem Essen, das ich am liebsten geschrien hätte: „Bring mir Fleisch und Reis und Gemüse und dann erst das Eis, bitte.“ Naja aber allein wollte ich jetzt auch nicht essen und satt waren wir alle, weil wir vorher woanders gegessen hatten. Das Eis war wie versprochen einfach nur grandios. Es gab zwei Sorten, Eine war irgendwie mit so etwas ähnlichem wie Glasnudeln. Darüber würde ich gern mehr erzählen aber auf die Speisekarte kann ich leider nicht zugreifen.* Das Andere war auch gut aber das Roseneis war unangefochten an der Spitze.

Das gute ist, dass es auch einen Lieferservice gibt!

*Leider stimmt irgendwas mit der Website nicht und man kann die Speisen nicht ansehen. Außerdem gibt es eine merkwürdige Fehlermeldung.

Restaurant Baccara
Ernst-Merck-Straße 4
20099 Hamburg
Telefon: 040 18078445
Telefax: 040 18078442
E-Mail: mail@baccara-restaurant.com
Hier geht es zur Website

 
Sehr gut
 

4 Kommentare zu „Baccara – St. Georg

  1. Manchmal sind die unscheinbaren Restaurants oder Kneipen doch sehr gut, das konnte ich vor drei Wochen auch mal wieder feststellen.
    Es sollte Spargel geben, die Kneipe nicht sonderlich schön und da das Wetter doch sonnig wa, aßen wir draußen.
    Es gab sogar eine selbstgemachte Spargelsuppe….stand aber nicht auf der Karte, hatten wir auch nicht bestellt, doch die wurde lecker in einer Terrine serviert und war köstlich.
    Zum Spargel zwei Schnitzel, aber gebraten, nicht gefrittet und sehr dekorativ angerichtet, schmeckte lecker, dazu Butter und selbstgemachte Hollondaise.
    Alles zu einem Superpreis…..da fahren wir noch einmal hin, ist unser Geheimtip 😀

      1. Ja, da muß was dran sein, denn einige kenne ich noch. So etwas findet man, wenn man über die Dörfer fährt…unscheinbar, alt ,aber lecker Essen 😆

Deine Meinung ist gefragt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s