Essen & Trinken · Rezepte

Zwiebelbrot!

Zutaten:
500 g Weizenmehl Typ 550
500 g Weizenvollkornmehl
750 ml warmes Wasser  (mind. 33°C)
1 Würfel Frischhefe
2 Priesen Zucker
24 g Salz evtl. mehr
30 g Backmalz (Im Internet erhältlich. Ist nicht zwingend notwendig.)
150 g Röstzwiebeln

Zubereitung:
Das Mehl in eine Hefeteigschüssel (Schüssel mit Deckel) geben und in der Mitte eine Mulde formen. Hefe in ca. 200ml warmen Wasser auflösen. Zwei Priesen Zucker  dazugeben und in die Mulde gießen und mit etwas Mehl innerhalb der Mulde zu einem lockeren Vorteig vermischen. Die Schüssel mit dem Deckel abdecken und entweder in den vorgeheizten 50°C warmen Ofen  stellen oder unter die Bettdecke auf ein Heizkissen (mittlere Heizstufe) ins Bett legen. Den Vorteig ca. 30 min. gehen lassen.

Wenn der Teig aufgegangen ist Backmalz, Salz und Wasser hinzufügen und ca. 5 min zu einem mittelfesten Teig kneten, evtl. mit etwas Mehl  oder Wasser regulieren. Die Schüssel nochmals abdecken und wieder zurück in den Ofen oder ins Bett stellen und mind. 30 min. gehen lassen.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte  legen, die Röstzwiebeln unter den Teig kneten und nochmal ca. 30 min. auf der Arbeitsplatte ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Feuerfestes Schälchen mit Wasser füllen und auf den Boden im Ofen stellen. (Wer einen Konvektomat -Dämpfofen- besitzt kann sich diesen Teil sparen.) Nach dieser Zeit nochmal kurz durchkneten und den Teig in Brotlaibe, Brötchen oder Baguette Stangen formen.

Die Brötchen/Das Brot/Das Baguette auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem feuchten Tuch ca. 10 min. abdecken. Bevor die Teigrohlinge in den Ofen kommen noch einschneiden. Entweder feucht bepinseln oder mit Wasser leicht besprühen.

Das Brot ca. 20-25 min mit Ober-/Unterhitze oder Umluft backen.
In dem Fall, dass ein Konvektomat vorhanden ist, zuerst ca. 10 min. dämpfen, dann mit Ober-/Unterhitze  oder Umluft weiter backen.

Wenn das Brot Goldbraun ist, eine Stechprobe mit einem Holzstäbchen machen. Wenn noch Teig am Stäbchen klebt ist das Brot fertig.

Deine Meinung ist gefragt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s