Essen & Trinken · Gastronomie · Kritik · Miteinander

Bambule – Kiel

Die Bambule hat mich durch meine Kindheit und Jugend begleitet.

Meine 1. Pommes, mit ca. 6 Jahren, dort haben 2 DM gekostet und waren eine so riesige Portion, dass kaum ein Erwachsener es geschafft hätte sie aufzuessen. Das haben wir dann ca. 1x im Monat gemacht.

Als ich dann im Jugendalter war, war ich jede Woche mit meiner Clique hier. Wir waren eine bunte Ansammlung von einer Hippie-Lady, einem Männermagneten, einer Sportlichen, einer sehr altklugen Jugendlichen und mir (das war der weibliche KERN). Außerdem hatten wir in unserer Clique noch einige männliche Mitglieder, die sich abwechselnd mit uns trafen. Die haben uns echt über mind. 3 Jahre ausgehalten.

Mein Favorit war Putengeschnezeltes mit Weißweinsosse und Reis, Gyros mit Reis oder Fladen mit Gyros.

Der Kellner (er war langhaarig) arbeitete dort ewig und war immer sehr nett. Einmal hatte ich gerade an dem Tag davor ein Bauchnabel Piercing machen lassen. Es tat weh und eiterte ganz fürchterlich, da hat er mich freundlich verarztet und meinte ich solle etwas vorsichtig sein. Das war vor 11 Jahren und ich hab´s nie vergessen.

Die anderen Servicekräfte waren auch immer sehr nett.

Taxifahrer, bekommen hier Ihren Kaffee für 1,- €. Das find ich super!

 

Iltisstr. 49

24143 Kiel

0431/731637

Hier geht es zur Website!

Am 26.10.2007 auf Qype veröffentlicht! Für meinen Blog leicht verändert!

 

Deine Meinung ist gefragt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s