Das Kellner Trauma


Das hab ich heute auf facebook gefunden.

Ich finde das so genial, weil es genau der Realität entspricht, deshalb muss ich es auch mit Euch teilen!

Viel Spaß beim reinhören! ;-)

Hier geht’s zum Link

Bakterien in der Gastronomie


Tja, heute gab es einen netten kleinen Beitrag in der Mopo (Hamburger Morgenpost). Das Blatt titelte:

Test in Hamburger Restaurants - Ekel-Keime im Bierglas!

Lecker Ekel-Keime Weiterlesen

Witzige Marketing Idee!


Heute bei facebook habe ich ein Bild gesehen, dass meine Aufmerksamkeit erregte. Ich folgte dem Link und fand noch mehr witzige Bilder

Eine bar in Bremen hat eine ziemlich witzige Art des Marketings entwickelt. Ich denke das sowas auf jeden Fall zieht. Beim Nächsten Bremen Besuch ist ein Besuch hier unter Garantie Pflicht! Ich möchte mir gern ein Bild davon machen ob die auch in Natura so gut drauf sind. Es gibt auch die ein oder andere Tafel, die mir nicht gefiel, da ich sie etwas heftig fand aber meine 4 Favoriten habe ich mal hier zusammen getragen. Aber seht selbst:

Blauer Fasan ° Bar Bremen

Blauer Fasan

Bon Appetit oder lieber doch nicht?


Schaut mal worauf ich auf facebook gestolpert bin. Auf den ersten Blick scheint es noch lecker, auf den 2. dann schon nicht mehr wirklich! Also wenn da jemand Antiwerbung machen wollte ist das auf jeden Fall mal gelungen! ;-)

Uuuuuääääh

Weiterlesen

Braindead in Sushi Town


das war es was gestern Abend abging. Oh je…

Also ich glaube ich bin total überarbeitet anders kann ich mir das, was gestern passiert ist, nicht erklären. Ich habe gearbeitet als ob ich das erste Mal im Service wäre. Aber ich habe es mit Humor genommen und meine Gäste glücklicherweise auch.

Nun gut, zu meiner Verteidigung alle meine Gäste kamen in etwa zur Selben Zeit. Erst Leerlauf und dann Rums Bums alle Tische gleichzeitig voll. Wo fängt man da an und wo macht man weiter, vor allem da einige Tische ja einfach mehr “Pflege” brauchen als andere. Einige laufen von allein und andere möchten gern Entertainment am Tisch. Weiterlesen

Warum denn nur Fleischfee?


Aus gegebenem Anlass habe ich hier mal eine kleine Erklärung, weil ich immer wieder gefragt werde, wieso und weshalb eigentlich Fleischfee. Einige finden’s lustig, andere komisch und manche auch dumm aber ich bin wie ich bin und der Name hat eine Bedeutung.

Ich mag ihn sehr und will gar keinen Anderen mehr haben. Fleischfee forever… Ich habe den Film gleichzeitig auch auf der Seite “Wer ist die Fleischfee” oben eingebunden, so sollten nun alle Fragen diesbezüglich geklärt sein.

Habt Ihr irgendwelche anmerkungen? Gefällt Euch der Name oder auch nicht? Immer her mit Eurer Meinung. Stimmt das mal ab und dann setzt bitte danach einen Kommentar und die Abstimmung zu begründen. Weiterlesen

Gastronomen als Gäste


Manchmal die Hölle, manchmal sehr geil! Entweder sie nörgeln an allem rum so wie ich und sind anspruchsvoll und schwer zu befriedigen oder sie sind entspannt.

In diesem Fall traf Variante 2 zu… Weiterlesen

Rassismus leider keine Seltenheit


Oft bekommt man ja als Servicekraft mehr mit als man möchte, leider nicht immer nur die netten Dinge!

So kommt es auch dass man das ein oder andere politisch inkorrekte Verhalten mitbekommt. Eine Kollegin aus der Ausbildung wurde als sie Etagendienst machen musste von einem Mann als Ausländerin abgestempelt, nur weil Sie das Zimmer geputzt hat.

Er fragte: “Entschuldigung, haben Sie Handtücher?”

Etwas lauter und langsamer setzte er nach: “HAND-TÜ-CHER???”

Sie war etwas verwirrt und echt angepisst, dass man weil sie die Toiletten putzen musste, annahm dass sie der deutschen Sprache nicht mächtig wäre, besonders da sie eine Tochter aus gutem deutschem Hause war.

Immer wieder bekomme ich auch mit, dass die ausländischen Abwäscher in der Gastronomie wie der letzte dreck von Servicekräften behandelt werden. Ich verstehe mich mit den meisten sehr gut, weil ich Sie wie Menschen behandele. Wieso kann das eigentlich nicht jeder machen? Menschen wie Menschen behandeln? andere so behandeln wie wir selbst auch behandelt werden wollen! Bei den Abwäschern behaupt ich, gibt es viele Servicekräfte die sich einen dreck um Ihren Kollegen scheren. Ich habe mich in einem Laden so extrem mit einigen angelegt, weil Sie Ihre “Scheiße” einfach nur abladen und den Abwäscher mit den  Mülligen Tellern stehen ließen. Die Reste gehören in die Schweinetonne und andere kram in den Restmüll, das dauert nur geringfügig länger für die Einzelpersonen. Wenn aber ein Abwäscher versucht gegen 10 Kellner anzukommen sieht das schon anders aus. Genauso auch die Teller mal so hinzustellen, das das Gegenüber sich nicht nach ein paar Monaten einen Rückenschaden holt, weil er sich ständig vorbeugen muss. Da bricht man sich doch keinen Zacken aus der Krone oder? Weiterlesen

Seit gestern…


… weiß ich wieder was ich an meinem Job immer so geliebt habe!

Wir hatten gestern einen Geburtstag eines Jungen Mannes bei uns und ich habe um 16:30 Uhr meine Schicht gestartet und war heute morgen um 08:00 Uhr fertig, nicht zu meiner eigenen Zufriedenheit, denn ich hätte am liebsten das lokal so hergerichtet, wie wir es immer vorfinden aber manchmal geht das wohl nicht. So was muss der kleine Schweinehund von Perfektionist in mir ja auch mal lernen.

Gerade wo mir in letzter Zeit ständig gesagt wird, ich solle mal einen Gang runterschalten oder ich wäre arbeitswütig. Es wäre mal schön, wenn ich auch mal weniger als 100% geben würde, wurde mir auch schon gesagt. Wenn ich ehrlich bin tue ich das allerdings etwas ab, weil ich denke, nur weil Du zu faul bist 100% zu geben, verlangst Du von mir, weniger zu geben? Hallo, geht’s noch?? Weiterlesen

Neulich bei mir…


…auf der Terrasse, zwei Ältere Damen zu Gast bei uns um Sushi zu essen. Eine der beiden süßen Ladies hatte bereits Erfahrung damit, die andere hatte noch keinen Berührung damit. Sie wollten nun wissen, weiviel auf einer Platte für zwei Personen ist. Ich sagte es wäre auf jeden Fall ausreichend für beide drauf.

Ich fragte ob, sie Besteck bräuchten oder ob es auch mit Stäbchen ging, meinten beide, sie hätten gern Besteck aber sie würden gerne mal die Stäbchen probieren und ich versprach es Ihnen zu zeigen. Nun war die Getränkebestellung dran.

Dame1: “Ich hätte gern ein Wasser!”

Dame2: “Wollen wir ein großes nehmen?”

Dame1: “Ich möchte aber nicht nur Wasser.”

Dame2: “Dann nehmen wir ein halbes!”

Ich: “???” Weiterlesen