Trattoria da Rocco – St. Pauli

Es war mein Geburtstag, mein Freund wollte mich zum Essen einladen und fragte vorher ob ich drauf bestünde in ein Sternerestaurant zu gehen oder ob ich mich auch mit einem etwas weniger vornehmen aber dennoch von ihm bereits als gut befundenen Restaurant in unsere Nähe zufrieden geben würde. Ich sagte: “Schatz, Hauptsache es ist ein netter Laden!” 
 
Da, das war mein Fehler!
Ich hätte schon stutzig werden sollen, als er sagte, es wäre in Fußläufiger Nähe!
So grübelte ich also den ganzen Weg, wo es wohl hingehen mag.
Angekommen, merkte ich, daß ich eine Woche zuvor mit einer Freundin hier vorbei kam und dachte, sieht ja nett aus. Das war sie dann schon, meine letzte positive Assoziation.
 
Als wir durch die Tür kamen, brachen die anwesenden Herren in Wahre “Buonasera!” Chorgesänge aus,  ja wollten Sie sogar kaum beenden. Endlich saßen wir. Karte vor die Nase und Essen aussuchen. Wie aus dem Nichts, (Ich saß mit dem Rücken zum Tresen) tauchte ein Kellner neben mir auf der 2 Gläser Sekt auf den Tisch knallte, so heftig, daß ich Angst hatte, die Stiele würden brechen.
Wortlos zog er wieder von dannen! Da hab ich mich gleich mal doppelt erschrocken.
Wir sahen uns einen Augenblick etwas verwirrt an, ok, weiter geht´s. Der nächste Kellner kam an, schleimig wie es in Italienischen Restaurants nun mal oftmals üblich ist, aber dennoch echt nett und nahm unsere Bestellung auf.
Mein Freund war etwas vergretzt weil ich “in seinen Augen” -NUR- Spaghetti Bolognese und einen gemischten Salat bestellte. Mein Freund hatte Pizza und Montepulciano Wein gewählt. Für mich gab es eine Traubenschorle. Als der Kellner die Getränke brachte, fasste dieser die Gläser mit fettigen Fingern ganz oben an, so dass schöne Abdrücke blieben. Meine Traubenschorle hatte leider im Laufe der Jahre an Kohlensäure verloren. Der Wein wurde in einer umfunktionierten Wasserflasche geliefert (das nenne ich mal originell, leider das einzig positive sollte ich noch merken).
Als das Essen dann kam wurde ich das Gefühl nicht los, daß es stark nach Schimmel roch und schmeckte, da ich aber nichts sehen konnte, schob ich es auf die Phantasie, die mit mir durchzugehen schien. Ich muß wohl so angewiedert geguckt haben, daß mein Freund etwas traurig wurde, das hatte ich eigentlich vermeiden wollen. Ich wollte dann den wiederlichen Geschmack der Spaghetti mit Salat verdecken. Eine Gurkenscheibe, war schon halb weggegammelt, dann steckte ich mir eine der Peperonis in den Mund und habe diese wahrhaftig wieder ausgespuckt (ist mir echt noch nie passiert), sie war schon gegohren! Nun war ich mir sicher, daß ich mir die Schimmelnuance nicht eingebildet hatte.
Damit war das Essen dann für mich beendet. Obwohl ich immer Dessert bestelle, habe ich an diesem Tag darauf verzichtet selbst als mein Freund mich drängte mein geliebtes Panna Cotta zu bestellen, da ich das nicht wollte nahm er es dann. Ich habe probiert und fand es nicht so schlecht, doch nach allem was vorher war, konnte ich mich nicht durchringen, mehr als ein Löffelchen zu essen. Doch ich bewunderte meinen Freund, dabei. Auf Toilette zu gehen habe ich mir aus Angst, daß es schlimmer kommen könnte auch verkniffen!
Auf dem Heimweg wollte ich gerne ein Häagen Dasz haben, leider fand ich aber nur Ben & Jerrys. Ich gab mich also damit zufrieden und war froh, daß alles vorbei war.
Ich möchte nochmal hervorheben, daß mein Freund mit arbeitskollegen schon öfter hier war und so etwas bisher nicht erlebt hatte und mich in gutem Glauben hergeführt hatte. Es war also keine böse Absicht um mich für irgendetwas zu bestrafen!
 
Wenn ich Minus Punkte geben dürfte wären das bestimmt 5*!
 
Originalbeitrag vom 10.02.2008 bei Qype!
 Hier geht es zur Website
 
Öffnungszeiten: Mo, Mi – So 15:00 – 1:00
 
Wohlwillstraße 29,
20359 Hamburg
040/435505 
 
 
 

20 Kommentare zu “Trattoria da Rocco – St. Pauli

  1. Michael sagt:

    Moin Sue,

    ja den Beitrag kenne ich noch von Qype:-)
    Ist wirklich sehr heftig, gibt es aber durchaus, und ich habe soetwas zum Glück noch nicht erlebt, ausser bei einer Frittenbude oder an einem Stand!
    Ich mag sehr gerne die Italienische sowie die Asiatische Küche sehr (Vegetarisch) und dein Beitrag ist aber wirklich Überzeugend:-)

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Mittwoch und Liebe Grüße
    Michael:-)

    • fleischfee sagt:

      Danke Dir Michael, ich mag eigentlich auch gern italienisch oder asiatisch aber ein bisschen Anspruch hab ich leider trotzdem!

      Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

  2. winnieswelt sagt:

    oh mir schauderts, … ist das wiederlich

  3. Deren Website sieht ja echt nett und ansprechend aus…aber was Du da erlebt hast…nee…da wird mir richtig übel! =(

    • fleischfee sagt:

      Findest Du? Ich find Sie sehr altbacken und man hört auch hier dieses nervig aufdringliche Buenasera. Kein Restaurant das ich weiter empfehlen würde! ;-)

  4. Nathalie sagt:

    ich war da auch mal essen. fands ok. aber mehr auch nicht. ist halt auf masse ausgerichtet. der laden ist ja auch riesig. krasse story hast du da erlebt. echt blöd…

  5. Oh mein Gott, wie grausam!

  6. ullli23 sagt:

    Vielleicht hättest Du misstrauisch werden müsste, als der Kellner zuvor bei der Bestellung für den Nachbartisch in die Küche rief: “Aber nicht von dem Zeug für die Gäste!” ;)

Deine Meinung ist gefragt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s